Forschungsprojekt FH Salzburg "Hobeloberflächen 2.0"

Im Herbst 2016 vergab der Verband der europäischen Hobelindustrie (VEH) ein Forschungsprojekt an die Fachhochschule Salzburg. Der Studiengang Design und Produktmanagement am Campus in Kuchl übernahm dabei die Entwicklung neuer Oberflächen.

24 Studierende des Masterkurses Studiengang Design und Produktmanagement am Campus in Kuchl forschten an neuen Anwendungen und den dazugehörigen Material- und Fertigungsprozessen, um die Wertigkeit und Haptik von Echtholz zu unterstreichen und sich deutlich von Holzimitationen abzuheben. So wurde zum Beispiel die traditionelle japanische Shou-Sugi-Ban-Technik analysiert, die durch kontrolliertes Verbrennen der Holzoberfläche nicht nur deren Widerstandsfähigkeit und Beständigkeit erhöht, sondern auch ein spannendes und detailreiches Oberflächenbild erzeugt. In Kombination mit moderner CNC-Technik ergeben sich kontrastreiche Applikationen für den Innen-, Aussen- und Möbelbereich.

Ein anderes Team untersuchte die Lichtbrechung von ölgetränkten Holzschichten und gestaltete transluzente Jalousien aus dem natürlichen Werkstoff.

Eine weitere Idee greift die Kombination von Holzschuppen mit einem flexiblen Trägermaterial auf, um die meist starre Anmutung des Materials bewusst in ein neues Verständnis der Möglichkeiten zu übersetzen.

Die grundsätzliche Eigenschaft von Echtholz, die Maserung über unterschiedliche Tiefen fortführen zu können, war die Inspiration einer weiteren Gruppe. Sie gestaltete ein sich wiederholendes, aber prinzipiell unregelmäßies Kachelmuster aus dreidimensional geformten Massivholzplatten, die z.B. als Wanddekoration Verwendung finden. Das bewusste Behalten der Rinde trägt weiters zur Demonstration der Echtheit des Werkstoffs, der Vermeidung von Abfallprodukten und der Verkürzung der Bearbeitungszeit bei.

Projektbilder (alle © Fachhochschule Salzburg)


Japanische Shou-Sugi-Ban-Technik


CNC-Technik ergibt kontrastreiche Applikationen


Die Maserung wird über unterschiedliche Tiefen fortgeführt


Transluzente Jalousien aus natürlichen Werkstoff


Unregelmäßies Kachelmuster aus dreidimensional geformten Massivholzplatten, die z.B. als Wanddekoration Verwendung finden mit bewusstem Behalten der Rinde



Holz ist genial