Reformation 2017 - Projekt Wittenberg

Der Verband der Europäischen Hobelwerke sponsert über sein Mitglied Holz-Henkel in Göttingen (Deutschland) das Terrassendeck als zentralen Bestandteil der Ausstellung in der Lutherstadt Wittenberg (Deutschland). Das Projekt wird von einem interdisziplinären Team der Fachhochschule Salzburg/Campus Kuchl umgesetzt, die als Sieger des ausgeschriebenen Wettbewerbes hervorgegangen sind. Die Eröffnung fand am 19. Mai 2017 statt. Alles zum Projekt und Mediaberichte...

Vor zwei Jahren hat der Verein Reformationsjubiläum 2017 einen Wettbewerb unter 21 Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgerufen. Gesucht wurden die besten Ideen für Installationen in den Torräumen der Weltausstellung Reformation. Im Torraum „Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung" konnte ein interdisziplinäres Team der Fachhochschule Salzburg/Campus Kuchl überzeugen. Über 40 Studierende arbeiten seitdem fachübergreifend unter der Leitung von Professoren der Fachhochschule Salzburg daran, das Projekt Wirklichkeit werden zu lassen.

Der VEH hat über sein Mitglied Holz-Henkel das Sponsoring der Terrassendecks, ein zentraler Bestandteil der Ausstellung in der Lutherstadt Wittenberg, übernommen. 

Holz-Henkel lieferte für die Umsetzung des Terrassendecks Lärche, glatt gehobelt, in der Qualität VEH Top als Mischsortierung von 60% A und 40% B.

Download Presseinformation
Download Broschüre VEH

Medienberichte:

Salzburger Nachrichten

ORF Salzburg heute 25.05. 19:00

APA & Salzburg24

Ö1 Journal Panorama (wir sind ab Minute 6.50):

Holzbau Austria (4. Juli 2017)


Die Eröffnung fand im Beisein des VEH am 19. Mai 2017 statt.


Eröffnung Wittenberg 19. Mai 2017, ©VEH


Eröffnung Wittenberg mit Holz-Henkel GF Torsten Herzel und VEH-Präsident Wolfgang Leitinger am 19. Mai 2017, ©VEH

 

Bild:©Hermann Huber

Bild:©Hermann Huber

Bild:©Hermann Huber

Holz ist genial