1Nachfrage im Holzobjektbau steigt

Die Nachfrage im Holzobjektbau stieg 2016 auftragsbezogen um +4,3% gegenüber dem Vorjahr. 364 Gebäude und damit jeder zwölfte beauftragte österreichische Objektbau wurde in Holzbauweise errichtet.

 

Mehr lesen

2Forschungsprojekt FH Salzburg "Hobeloberflächen 2.0"

Im Herbst 2016 vergab der Verband der europäischen Hobelindustrie (VEH) ein Forschungsprojekt an die Fachhochschule Salzburg. Der Studiengang Design und Produktmanagement am Campus in Kuchl übernahm dabei die Entwicklung neuer Oberflächen.

Mehr lesen

3Holzbau-Innovationen „made in Styria“

Der Holzbaucluster Steiermark hat für diesen ff4y-Event drei Clusterexperten eingeladen, deren zukunftsweisende Produkte für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im modernen Holzbau sorgen. Darunter auch der Vorsitzende der Gütekommission des VEH DI Georg Jeitler (Hasslacher Preding Holzindustrie GmbH).

Mehr lesen

4Freie Strukturen in Holz – Hobeln in einer anderen Dimension.

Holz erlebt derzeit eine Renaissance. Parallel zur steigenden Nachfrage wächst das Interesse für das optische und haptische Erlebnis, das Holz bieten kann. Strukturierte Oberflächen liegen deshalb im Trend und fordern die Bearbeitungstechnik heraus. Weinig, außerordentliches Mitglied beim VEH, hatte bereits vor vielen Jahren auf der Basis seiner Kernkompetenz Hobeln und Profilieren angefangen, eine hochwertige Lösung zu entwickeln.

Mehr lesen

Holz ist genial