Home > Projekt Biwak „Zoran Šimić“

Biwak „Zoran Šimić“ mit Hobelware der Hasslacher Gruppe

 Das Biwak „Zoran Šimić“ befindet sich am Rande der Schlucht Rakitnica, welche zwischen den Bergen Visočica und Bjelašnica in Bosnien und Herzegowina verläuft. Dort ist einer der wenigen Orte, an denen Wanderwege das Tal überqueren und die beiden Berge verbinden und einen wundervollen Ausblick auf die Umgebung entlang der Nord-Süd-Achse bietet.
Drei Podien prägen den Innenraum, die als Boden, Betten oder Bänke dienen. Es können einander bis zu neun Besucher gegenüber sitzen. Die Außenform des Biwak ermöglicht einen minimalen ökologischen Fußabdruck im Sinne von Erdgrabungen für das Aufstellen. Die Tatsache, dass einer der leitenden Architekten selbst begeisterter Bergsteiger ist, trug nicht nur wesentlich zur planerischen Gestaltung des Biwaks bei, sondern auch zur Optimierung des Biwak für künftige Nutzer. Das Biwak wurde mit sehr begrenzten Ressourcen unter schwierigen Hochgebirgsbedingungen gebaut, und mit hohem freiwilligen Engagement. Die größte Herausforderung war der Transport. Zu diesem Zweck wurde eine  Militärhubschraubereinheit mit dem Transport von Baumaterial zur Baustelle beauftragt.

Die HASSLACHER Gruppe, ordentliches Mitglied des VEH, hat für dieses Projekt die Innenverkleidung aus Hobelware Fichte Schiffboden geliefert. Die 229 m² in der VEH-Qualität B verleihen dem Innenraum das passende rustikale Aussehen.

DAS PROJEKT IM ÜBERBLICK:



Architekten: Kenan Vatrenjak / Filter Architecture
Baujahr: 2019
Bauherr: Mountaineering Club Željezničar, Sarajevo
Material Innenraum: 229 Quadratmeter Hobelware der Holzart Fichte
Profil: Schiffboden, 19 x 116
Qualität/Sortierung: VEH B
Lieferant: Hasslacher Gruppe
Standort: Sarajevo in Bosnien und Herzegovina

Fotos: Jadran Čilić, Zlatan Kurto, Emir Handžić, Jadran Čilić

Wertvolle Tipps zur Innengestaltung über Hobelware erfahren Sie im Web-Shop des VEH im Rahmen unserer jüngsten Publikation: VEH Hobelwaren im Innenbereich.

JETZT MITGLIED WERDEN

Einfach Kontaktformular ausfüllen oder ein direktes E-Mail an info@veuh.org